Entstehung der Etiketten

Über die Jahre hat die Familie Stillhart immer wieder über die Etiketten der Branntweine und Liköre diskutiert. Nie wurde man sich richtig einig

betreffend den Fruchtbildern und der Aufmachung. Als Astrid Stillhart eines Tages durch das Facebook blätterte, stiess sie auf eine Künstlerin, welche sie mit ihrer Brauchtumsmalerei sofot in den Bann zog. Es handelte sich um Sylvia Bühler aus dem Appenzellerland. Die Familie Stillhart beschloss, die weit über die Kantonsgrenze bekannte Künstlerin nach Dietfurt einzuladen. Sylvia Bühler nahm diese Einladung gerne an, lernte den Betrieb kennen und überzeugte auch das skeptischste Mitglied der Familie. Bereits über 15 moderne Fruchtbilder malte sie bisher im Auftrag der Familie Stillhart, welche nun seit 2018 die Etiketten der Brennerei Stillhart zieren. Sylvia Bühler hatte freie Hand und konnte ihre Kreativität voll entfalten. Als Stilelement mit Wiedererkennungswert finden sich auf den Bildern neben der ganzen Frucht, eine Aufgeschnittene, sowie die zugehörige Blüte. Mit kleinen, unverkennbaren Details zierte Sylvia Bühler die Bilder, wie den Kümmel mit den kleinen Schmetterlingen oder die Williamsbirne mit der Biene.

Das Ganze ist nicht nur ein Auftrag, auch kein Projekt, es ist eine Freundschaft und Leidenschaft, die überall die Jahre entstanden und gewachsen ist. Sylvia Bühler begleitet die Familie Stillhart bereits seit Januar 2017.

                                   STILL_Birne_.jpg   

Bilder urheberrechtlich geschützt

www.art-of-switzerland.ch

www.sylviabuehler.ch